Am Dienstag werden die beiden letzten Viertelfinalisten bei der WM 2014 gesucht. Ab 17:00 Uhr kämpfen Argentinien und die Schweiz um einen Platz unter den besten acht Teams. Wir versorgen Sie mit dem Wetttipp und dem Wettquoten-Vergleich zu diesem Achtelfinalspiel!

Argentinien: Auf Leo Messi ist Verlass

Argentinien Wetten TippGlorreich war es nicht, aber das Ergebnis heiligt die Leistung: Argentinien ist mit drei Siegen auf dem Papier locker durch die Vorrunde spaziert. Doch weder beim 2:1 über die Bosnier, noch beim 1:0 gegen Iran und auch nicht beim 3:2 im Duell mit Nigeria überzeugte man voll.

In Angriff tat sich die Elf von Trainer Alejandro Sabella in allen Partien nicht so leicht. Und das trotz offensiver Kräfte wie Higuain, Di Maria, Aguero und natürlich Messi. Auf La Pulga war bislang voll und ganz Verlass. Nur er machte in den ersten Spielen den Unterschied aus.

Vier der bisherigen sechs Treffer gehen auf das Konto des Barca-Stars, der eigentlich in allen drei Begegnungen für das entscheidende Tor gesorgt hatte. Auf Aguero müssen die Gauchos wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel erst einmal verzichten. Zudem gilt es sich hinten zu steigern, wo man vor allem gegen Nigeria erhebliche Lücken aufwies. Und darum kümmern sich wohl die Spieler selbst, Coach Sabella hat angeblich kaum etwas zu melden!

Nati will Hitzfeld-Abschied verhindern

WM 2014 Schweiz ExpertentippNach der Weltmeisterschaft ist Schluss: Ottmar Hitzfeld wird nach der WM 2014 nicht nur das Amt als Nationaltrainer der Schweiz niederlegen, nein, er begibt sich dann komplett in den Ruhestand. Nach der überstandenen Gruppenphase kann es damit nun schnell gehen.

Im abschließenden Vorrunden-Duell mit Honduras ließ die Nati keinen Zweifel an ihrem Achtelfinal-Einzug aufkommen. Mit einem 3:0 sicherte man sich den zweiten Platz in Gruppe E – und schloss die erste WM-Phase trotz der 2:5-Pleite gegen Frankreich mit 7:6-Toren ab.

Überragender Mann im Vergleich mit den blassen Honduranern war Xherdan Shaqiri, der alle drei Treffer markierte. Kongenialer Partner dabei war Josip Drmic, der dem Münchner zwei Tore auflegte und sich so auch empfehlen konnte. Die Variante mit dem Neu-Leverkusener als Solo-Spitze, Shaqiri dahinter und Xhaka auf dem Flügel dürfte gegen die Albiceleste wohl ebenfalls angewendet werden. Der letzte Vergleich mit Argentinien 2012 ging 1:3 verloren.

Wetttipp: Gauchos nur mit Mühe und Not

Die Schweiz könnte ihren Rhythmus gefunden haben und wenn dem so ist, dann wird es für die Argentinier alles andere als leicht, das Viertelfinale zu erreichen. Reicht es womöglich Lionel Messi aus dem Spiel zu nehmen? Die online Buchmacher sehen die Albiceleste ganz klar im Vorteil, wir nur sehr knapp.

Wettquoten-Vergleich, Argentinien – Schweiz (WM 2014 Achtelfinale):



Live-Wetten auf die Weltmeisterschaft gibt’s wie immer u.a. bei: